Loading
MENU MENU
beta 0.9
beta 0.9

Urban Drivestyle - Flyer Kampagne

E-Bikes sind voll im Trend. Das bekommt man nicht nur in Berlin zu spüren. Das Berliner Startup Urban Drivestyle verkauft seine E-Bikes, dank einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne, mittlerweile weltweit.

Für eine Kampagne kurz vor Weihnachten wollte das Unternehmen, abseits der digitalen Welt, einen ersten Versuch auf lokalem Boden wagen. Hierbei sollten die Vorteile der E-Bikes mit denen der lokalen Mobilitätsangeboten gegenüber gestellt werden. Natürlich mit einer ordentlichen Prise Berliner Schnauze.

Projektleistungen:

  • Strategie & Beratung
  • Konzipierung Flyer & Plakate
  • Bildbearbeitung / Bildmanipulation
  • Texte & Sprüche
  • Reinzeichnung

Aus Berlin, für Berlin

Das Bild, das mit den E-Bikes nach außen kommuniziert werden soll, steht für Urban Drivestyle fest: Zuverlässig, funktional und ohne Kompromisse. Ähnlich möchte das Unternehmens selbst darstehen. Radikal und 'raw' muss es sein. Keine Kompromisse eben. Wer mit Mobilität Probleme aus der Welt schaffen möchte, der sollte auch Lösungen bieten können. Keinen Ersatzverkehr, keine versteckten Kosten und auch keine Staus. So die Message.

Die BVG fällt oft mit ihren Sprüchen auf. Und wer austeilt, muss bekanntlich auch einstecken können.

Eine Serie aus fünf Motiven, plus Weihnachtsmotiv, sollte für die Aktion des jungen Berliner Unternehmens umgesetzt werden. Die direkte Gegenüberstellung mit den Mitbewerbern spielte dabei eine zentrale Rolle. Clean, aber frech sollte es sein. Wie damals die Volkswagen Kampagne.

Kurz bevor die Kampagne startete, war die Liste der Mobilitäts-Startups in Berlin noch einigermaßen überschaubar. Für jeden ein passender Spruch also. Trotzdem sollte möglichst in jede Richtung geschossen werden. Selbst gegen den Weihnachtsmann.

Die Gegenüberstellung der Angebote sollten allerdings nicht nur auf der verbalen Schiene stattfinden. Fakten, wie die bessere Fahrdynamik, die Zulassung als Fahrrad oder der starke Motor, sollten kommuniziert werden. Die enge Bindung zu ihren Kunden - die das Unternehmen ihrer sehr guten Arbeit in den sozialen Medien zu verdanken hat - spielte dabei auch eine zentrale Rolle.

Auch Emotionen sollten sich auf den Flyern wieder finden. Accessoires wie Anhänger, Gepäckträger oder Fußrasten in den Motiven, die als Polaroid-Fotos die Erinnerungs-Ästhetik ein wenig untermalen, zeigt die Varietät der Produkte.

Für die Kampagne wurden fünf Flyer im Format DIN A6 lang erstellt.

Gefällt dir, was du siehst?

Fragen kostet nichts! Zögere nicht, das Kontaktformular zu benutzen oder mir eine Mail zu schreiben:

kontaktcrosscreations.de

Baris Sarial
Kommunikationsdesign & Technologien
*

* Eingabe erforderlich.